Am 25.05.2004 waren die Fachkräften des Dampflokwerkes Meiningen erneut im Eisenbahnmuseum. Diesmal wurden die frisch aufgearbeiteten Kreuzköpfe und Kolben eingebaut.
Zu schnell für die Digi-Cam arbeiten die Fachmänner Die aufgearbeiteten Teile Die "WALDBRÖL" in der Maisonne
Fotos: Christoph Timper

Ein grosser Teil der Arbeiten konnte bis dato erledigt werden und die Dampflok steht oberhalb des Fahrwerkes bald zur Lackierung an. Jedoch fehlen zur Zeit noch Mittel, um einige Arbeiten am Fahrwerk der Lokomotive an eine Fachwerkstatt zu vergeben.Wer die Aufarbeitung beschleunigen möchte kann gerne eine Spende auf das Konto der Dampflokomotive "WALDBRÖL" einzahlen, weitere Informationen finden Sie unter Kontakt/Impressum .